2020-10-25, 19 Uhr – Wartburgkirche, F-Bornheim

TU VUO FA L’AMERICANO

Internationale Evergreens der 50er bis 70er Jahre
mal jazzig, mal beschwingt …

Das Konzert, das in der Ev. Limesgemeinde, Schwalbach/Ts., geplant war, ist dort coronabedingt nicht möglich. Wir haben es spontan verlegt in die Evangelische Wartburgkirche, Frankfurt-Bornheim.

Mit den Schlagern „Tu vuò fà l’americano“ und „Buona Sera“ startet die Reise in den 50er Jahren im Süden Italiens, wo vor allem die Jugendlichen den Traum vom amerikanischen Lebensstil träumten. In den USA hingegen war man fasziniert von der klassischen Gesangstechnik und dem Bel Canto Italiens, die viele eingewanderte europäische Künstler und deren Kinder besaßen. Dies prägte entscheidend die Entwicklung der Musical- und Filmmusik. Künstler*innen wie Doris Day (Deutschland), Dean Martin (Italien) und Judy Garland (England), waren Stars dieser Zeit.
Und wenn wir auf Deutschland der 50er und 60er Jahre blicken, dann ist nicht zu übersehen, dass die Gastarbeiter aus Italien und Griechenland ihren Lebensstil und ihre Musik mit nach Deutschland brachten und viele Komponisten inspirierten, z.B. Udo Jürgens.

In einem kleinen Ausschnitt bringen wir diese Stücke zusammen.

In dem einstündigen Programm werden zu hören sein u.a. „Tu vuò fà l’americano“ (Renato Carosone), Mambo Italiano (Bob Merrill), Volare (Domenico Modugno), Auf dem Wege nach Odessa (Alexandra), Griechischer Wein (Udo Jürgens), Felicita (Albano & Romina Power), Klezmer Party (Mark Allaway), „Charlie Brown“ (Piano Guys), Kalinka (Ivan Rebroff) und Those were the Days (Gene Raskin).

Die Mitwirkenden des Abends:
Sabine Rupp & Karl-Heinz Krause (Gesang), Laia Haro Catalan (Klarinette)
und Mikhail Ashkinazi (Klavier)

Anmeldung erbeten bis 23.10. unter sound-of-spirit@gmx.de mit Name, Anschrift und Telefonnummer.

Mit freundlicher Unterstützung:
HUK-Coburg: http://www.HUK.de
Gothaer Generalagentur, Oliver Oberholz: http://www.oberholz.de
Taunussparkasse: http://www.taunussparkasse.de

<< zur Konzertübersicht